AKTUELLES

10 Jahre Bürgerstiftung

Seit 2007: Hilfe zur Selbsthilfe, von Bürgern für Bürger

5. Band der Seeshaupter Ansammlungen

Um Haus und Hof I: die Geschichte von Alt-Seeshaupt

2. Seeshaupter Krippenausstellung

Um Haus und Hof I: die Geschichte von Alt-Seeshaupt

Das Spendenkonto

IBAN:
DE58 7009 3200 0000 0008 50
BIC: GENODEF1STH
VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg

weitere Infos finden Sie hier.



Übersicht aktueller Projekte


5. Band der Seeshaupter Ansammlungen "Um Haus und Hof"
2. Seeshaupter Krippenausstellung: Welt. Weit. Weihnachten
Hausgeschichte: Info-Tafeln an Seeshaupts ältesten Anwesen
Theater & Co: Schüler-Theaterprojekt im Mai 2018
Das „Gästekonto“ für Asylbewerbere und Dorfgeschichten
Ferienprogramm FRIZ
südSee: Unterhalt des Kleinbusses
Nothilfe
Helfen beim Helfen
Lourdeskapelle
Partnerschaft: Die Geschäftswelt

5. Band der Seeshaupter Ansammlungen "Um Haus und Hof"
Alt-Seeshaupt von 1250-1860

Hier finden Sie die Übersicht der Exponate

Pünktlich zum Christkindlmarkt soll der fünfte Band der „Seeshaupter Ansammlungen“ fertig sein. Der Titel lautet „Um Haus und Hof“. Es geht darin um „Alt-Seeshaupt“ und im Wesentlichen um die fünfzig Anwesen, die schon beim großen Dorfbrand von 1815 standen. Sie werden in Wort und Bild beschrieben und dazu – soweit bekannt – die Familiengeschichte dazu erzählt. Einige Beispiele: Von der Familie Schallenkammer auf dem Pfeifenweber-Anwesen wanderten drei Familienmitglieder um 1890 nach Nordamerika aus, weil sie zuhause keine Arbeit fanden. Die Historie des Geländes der heutigen Seeresidenz Alte Post ist eng mit der Posthalterfamilie Vogl verbunden. Und auf dem Lido-Areal, auf dem gerade ein Luxushotel entsteht, stand einst eine Mühle und ein Kurhotel, im Krieg gab es hier ein Lazarett und eine ausgelagerte Landkarten-Druckerei, und nach dem Krieg ein schickes Strandbad.

Seeshaupter Bürgerstiftung - Bau des heutigen Lido-Restaurants 
Der Bau des heutigen Lido-Restaurants im Jahr 1929, das damals "Strandhalle" hieß

Im Buch „Um Haus und Hof“ wird aber auch das frühere Dorfleben geschildert und der harte Alltag im weltabgeschiedenen Fischer- und Bauerndorf, bevor es 1865 mit der Eisenbahnverbindung an die übrige Welt angeschlossen wurde. Ein großes Kapitel ist dem Wiederaufbau nach dem Dorfbrand gewidmet, eine auch aus heutiger Sicht großartige Leistung.

Seeshaupter Bürgerstiftung - Seeshaupter Ortmitte anno 1960
So sah 1960 noch die Ortsmitte von Seeshaupt aus:
links das Albrechthaus(1963 abgebrochen) und rechts das Wagnerhaus (1990 abgebrochen)

Die „Seeshaupter Ansammlungen“ kann man im Rathaus kaufen, in der Seeshaupter Postfiliale / Getränkemarkt (Bahnhofstraße) und bei H&M sowie modelife.

Seeshaupter Bürgerstiftung - Seensicht von 1902: Damals hatte die St. Michaelskirche noch einen spitzen Turm
Seensicht von 1902: Damals hatte die St. Michaelskirche noch einen spitzen Turm


2. Seeshaupter Krippenausstellung: Welt. Weit. Weihnachten
Vom 1.Advent bis Heilig Drei König - Krippen aus aller Welt in Seeshaupts Schaufenstern

Bürgerstiftung Seeshaupt - Krippenausstellung 2016 - Welt. Weit. Weihnachten

Unter diesem Motto werden vom 1. Advent bis Heilig Drei König in den Auslagen der eshaupter Geschäfte Krippen aus aller Welt zu sehen sein. Die Figuren stammen aus der umfangreichen Sammlung von Theodor Glaser, dem frühere stellvertretenden Landesbischof der evang. Landeskirche Bayern.
Das Projekt ist eine Gemeinschaftsaktion der Bürgerstiftung, des Gemeindearchivs, der Dorferneuerung und der Familie Glaser; der Messebauer Ernst Flügel (und zugleich Geschäftsführer vom Seeshaupter „Voralpenwerk“ und der Malerbetrieb Schauer unterstützen die Initiative.
Die Bürgerstiftung finanziert das Ausstellungssystem und die Beleuchtung der Holzboxen, die Gemeinde übernimmt die Kosten für die 20-seitige Begleitbroschüre.

Hier finden Sie die Übersicht der Exponate Übersicht der Exponate sowie das Plakat zur 1. Seeshaupter Krippenausstellung 2016.

Seeshaupter Bürgerstiftung - 1. Seeshaupter Krippenausstellung

Seeshaupter Bürgerstiftung - 1. Seeshaupter Krippenausstellung


Hausgeschichte
Infotafeln an Seeshaupts ältesten Anwesen

Bei der Arbeit am Buch am 5. Band der Seeshaupter Ansammlungen, „Um Haus und Hof – Die Geschichte von Alt-Seeshaupt“ ist die Idee entstanden, mit kleinen Tafeln an den Standorten über die etwa vierzig ältesten Anwesen von Seeshaupt zu informieren. Bürgerstiftung, Gemeinde und Hausbesitzer wollen das Projekt gemeinsam angehen.
Spendenstichwort „Hausgeschichte“


Theater & Co

Was als Odyssee-Theaterprojekt der südSee mit Schülern vom St. Afra-Gymnasium in Meißen begann, soll im Mai 2018 zwischen Dampfersteg und Seniorenzentrum fortgesetzt werden. Geplant ist ein buntgemischtes Programm mit Schülern aus Seeshaupt und Meißen, Studenten, Schauspielprofis und Seeshaupter Flüchtlingskindern – mit Ihrer Unterstützung.
Spendenstichwort „Theater Company


„Gästekonto“ für Asylbewerber
Sonderkonto zur Finanzierung des ehrenamtlichen Unterstützerkreises

Seit Ende Januar wohnen sechs Flüchtlingsfamilien in Seeshaupt, die Evangelische Landeskirche hat dafür das Ferienhaus an der St. Heinricherstraße an den Landkreis Weilheim-Schongau vermietet. Die Asylbewerber kommen aus Syrien, Afghanistan und Tschetschenien. Die Hilfsbereitschaft der Seeshaupter ist groß, für die Koordinierung haben Vereine und Privatpersonen einen Unterstützerkreis gegründet. Denn ohne ehrenamtliches Engagement geht es nicht, vom Landratsamt bekommen die Flüchtlinge lediglich eine finanzielle Zuweisung für den Lebensunterhalt. Aber auch bei der ehrenamtlicher Arbeit fallen Unkosten an wie Unterrichtsmaterial für die Kinder, Bücher für den Deutschunterricht der Erwachsenen, Fahrtkosten zu den Behörden in Weilheim, Freizeit-Programme wie Ausflüge, Spielgeräte für den Garten usw. Für diese Ausgaben der Ehrenamtlichen hat die Seeshaupter Bürgerstiftung unter dem Stichwort „Gästekonto“ ein Sonderkonto für diese Ausgaben der ehrenamtlichen Arbeit eingerichtet.

Bürgerstiftung Seeshaupt, Stichwort „Gästekonto“
VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg
IBAN: DE58 7009 3200 0000 0008 50
BIC: GENODEF1STH


Ferienprogramm FRIZ

Auch im laufenden Jahr steuert die Bürgerstiftung eine Geldspende zum Ferienprogramm FRIZ bei – damit für die Teilnahme keine Gebühren erhoben werden müssen.

Verena Hausmann, FRIZ-Team: „Das Ferienprogramm FRIZ macht das Zuhausebleiben im Sommer schöner, für Kinder und Eltern“


südSee: Unterhalt des Kleinbusses

Seit ihrer Gründung im Jahr 2007 unterstützt die Bürgerstiftung die Kinder- und Jugendhilfe Villa südSee e.V.. Dazu gehört u.a. auch der Unterhalt des Kleinbusses, der dank einer großzügigen Einzelspende angeschafft werden konnte.

Manfred Fent, südSee e.V.: „Die Bürgerstiftung war von Anfang an mit dabei. Wir hoffen, dass das so bleibt.“


Nothilfe: In unserer Nähe

Die Bürgerstiftung will auch künftig in aktuellen Notsituationen schnell und unbürokratisch helfen können – dafür braucht sie Spendengelder. Im vergangenen Jahr konnte beispielsweise die Therapie eines kranken Kindes bezuschusst und die Penzberger Tafel bei der Anschaffung ihrer Büroausstattung unterstützt werden. .

Dr. Gertraud Haug-Pihale: „Oft ist es einfach wichtig, dass wir schnell helfen können, auch mal mit einem kleineren Geldbetrag“


Helfen beim Helfen

Zum Helfen gehört nicht selten Fingerspitzengefühl. Wenn Nachbarn oder Freunde ihre Unterstützung anonym weitergeben wollen, kann die Bürgerstiftung als Übermittlerin einspringen. Ein konkreter Fall: Nach einem Schicksalsschlag wird einer Familie auf diese Weise eine Haushaltshilfe bezahlt.

Dr. Christian Siebert, Arzt: „Wir Ärzte sehen oft als erste, wo Hilfe notwendig ist. Da ist die Bürgerstiftung wichtig.“


Im Andenken: Die Lourdeskapelle

Durch die Paula-Sterff-Stiftung sind Erhalt und Pflege der Lourdeskapelle am Tiefentalweg langfristig gesichert; eine in der Kapelle angebrachte Tafel erinnert an die verstorbene Seeshaupterin.

Dr. Uwe Hausmann, Vorstand Bürgerstiftung: „Mit einer nachhaltigen Spende die Erinnerung an einen Menschen wach halten, auch das geht mit der Bürgerstiftung.“


Partnerschaft: Die Geschäftswelt

Die Seeshaupter Bürgerstiftung zu einer festen Größe im Ort geworden. Nicht nur Privatleute, auch die örtliche Geschäftswelt unterstützt das Engagement der gemeinnützigen Institution mit einem "Partnerschaftskonzept". Mit der Aussage „Wir helfen. Mit Ausdauer“ und dem offiziellen Logo der Bürgerstiftung können sie ihr "wohltätiges" Engagement auch öffentlichkeitswirksam publik machen.

Jörg Schmitz, Seeshaupter Landküche: „Als Teil der Dorfgemeinschaft ist es für uns selbstverständlich, die Bürgerstiftung zu unterstützen – auch langfristig.“